Hat dich auch schon mal das Gefühl beschlichen, im falschen Film zu sein bzw. gerade auf der komplett falschen Veranstaltung aufgebaut zu haben und den musikalischen Erwartungen, die an dich gestellt werden, in keinster Weise gerecht werden zu können oder zu wollen?

Falls ja, bist du nicht allein: Zum Thema Fehlbuchung hat wohl jeder Musiker seine Geschichte parat.

Im Auftrag des Herrn

Sehr anschaulich bringt das der Kult-Film Blues Brothers auf den Punkt:

Dort gibt es diese großartige Szene, wo die Band – allesamt eingeschworene Soulsters – in aller Deutlichkeit den Unmut von Clubbesitzer und Publikum zu spüren bekommt, die der irrigen Annahme waren, sie hätten eine Country & Western-Kapelle engagiert.

(Unnötig zu erwähnen, dass unsere Helden, um den Gig zu kriegen, natürlich auch behauptet haben, genau das zu sein…)

Zu den Themen Country & Western fällt mir aber auch Autobiografisches ein:

Hochzeits-Gig, ein junges Brautpaar, er Deutscher, sie Amerikanerin. Kaffeetrinken.

Wir spielen Background Jazz, unser Gitarrist lässt gerade ein recht ordentliches Solo zum Thema Bluesette von Toots Thielemans über die Torten schweben.

Plötzlich erhebt sich der Brautvater (im Holzfällerhemd, kein Scherz!), stapft quer durch den Saal, baut sich breitbeinig mittig vor der Band auf und brüllt in einer Lautstärke, die den stärksten Sequoia zu Fall gebracht hätte:

„STOP THAT BULLSHIT MUSIC! – NOW!! – PLAY SOME COUNTRY & WESTERN!!!“

180 Grad-Drehung, Abgang (Stapf, Stapf…).

Holzfällerhemd bei der Hochzeit der eigenen Tochter – wir hätten es wissen müssen.

Zum Glück hatte er, gezwungen durch die in dieser Hinsicht erfreulich umsichtige Legislative in Good Old Germany, das Revolver-Doppelhalfter zu Hause gelassen. Mindestens der Gitarrist wäre fällig gewesen. Auch ich sah mich schon am Klinkenkabel von der Lichttraverse baumeln… Und der Wind sang sein einsames Lied dazu…

Nun ja, genug der Western-Romantik.

Und genug für heute.

Warst du schon mal zur falschen Zeit am noch falscheren Ort und hast als Musiker oder Nicht-Musiker Ähnliches erlebt?

In Teil 2 geht´s nächsten Monat um arme Würstchen, Free Jazz und Operngesang…


Musik: Wie viel Theorie verträgt die Praxis?
Jetzt klatscht endlich! Warum deine Kunst nicht von allen geliebt wird – und das OK ist. (Teil 2/3)

Volker Giesek

FEEDBACK

%d Bloggern gefällt das: